Erfahrener Heraldiker und Wappenkünstler erstellt Familienwappen und fertigt Wappenzeichnungen an, die den heraldischen Anforderungen entsprechen und somit in einer Wappenrolle veröffentlicht werden können.

Alle Familienwappen werden unter künstlerischen Aspekten nach den traditionellen Regeln der Wappenkunde in Handarbeit angefertigt. Es werden keine “Clip Arts” verwendet! Siehe Wappenmuster.

Konzepte und Zeichnungen von Familienwappen


Jede Vorlage von einem Familienwappen wird mit der Hand gezeichnet, anschließend wird diese Zeichnung eingescannt, am Computer nachgebaut und koloriert, zum Schluss wird in aufwendiger Handarbeit der plastische Effekt gemalt. Weitere Informationen unter Familienwappen erstellen. Wir zeichnen auch bestehende Wappen neu, bzw. nach einer Vorlage oder einer Blasonierung. Ihr Familienwappen bekommen Sie auf einem hochwertigen Druck und zusätzlich auf einer Daten-CD gespeichert. Ebenso wird Ihr neues Familienwappen kostenfrei auf Mein-Familienwappen.de veröffentlicht.

Unter Unsere Leistungen wird beschrieben, was Sie von uns alles erwarten können. Allgemeines zum Thema Familienwappen stiften finden Sie unter Aktuelles. Auf Wunsch kann Ihr Familienwappen auch in einer Wappenrolle eingetragen werden, erfahren Sie mehr unter Wappen registrieren. Übrigens kann man ein Familienwappen auch gut verschenken, dazu bieten wir einen Geschenkgutschein an, mit dem wir ein individuelles Wappen erstellen.


Aktuelles zu Familienwappen erstellen, Wappen im allgemeinen, Heraldik, etc.

Der Adler und seine Schwingen im Familienwappen

Anzahl der Schwungfedern bei einem Adler: Kürzlich tauchte die Frage auf, ob die Schwingen eines Bundesadlers (oder eines beliebigen anderen symbolisierten Adlers in einem Familienwappen) eine bestimmte Anzahl an Federn haben müssen. Es wird manchmal behauptet, dass ein Adler sechs, bzw. sieben Schwungfedern in jedem Flügel haben muss. So wird beispielsweise der deutsche Bundesadler für das Kleine Bundessiegel mit sechs Federn pro Schwinge dargestellt und für das Große Bundessiegel mit […]

Continue Reading


Der Wappenschild vor der Heraldik

Die Schildgestaltung der Wappenschilde in der Zeit vor der Heraldik: Die ältesten bemalten Schilde, die im Kampf von Soldaten getragen wurden, stammen aus der griechischen Antike. Da die Soldaten bereits damals geschlossene Helme bei Kämpfen getragen hatten, vermutet man, dass die Zeichen auf den Schilden symbolische Erkennungszeichen waren, damit der Krieger als „Freund oder Feind“ identifiziert werden konnte. Die Römer trugen keine geschlossenen Helme, daher war es nicht erforderlich, ein […]

Continue Reading


Symbole aus historischen Gemeindewappen

Familienwappen erstellen als Kulturgut Beim Erstellen von diesem Familienwappen war dem Wappenstifter der Bezug zum Heimatort seiner Familie sehr wichtig, neben der Darstellung der Berufe seiner Vorfahren. Besonders die Tatsache, dass es dieses alte Gemeindewappen seit 1978 nicht mehr gibt (die Gemeinde Notzing nordöstlich von München wurde infolge der damaligen Gebietsreform aufgelöst und den Gemeinden Oberding und Hallbergmoos zugeführt), war Anlass genug, ein Symbol aus diesem Wappen zu übernehmen, um […]

Continue Reading